Übungen

Gemeinschaftsübung am 02.07.2018

 

Da die alteingesessene Holzhandlung Peis ihren Unternehmenssitz in das neue Gewerbegebiet in Tittenkofen verlegt hat, bot sich uns die Möglichkeit am alten Sitz an der Erdinger Straße in Tittenkofen eine Einsatzübung abzuhalten.
Simuliert wurde ein Werkstattbrand mit mehreren vermissten Personen. Neben der FF Reichenkirchen die mit ihrem LF 8/6 und dem MZF anrückte, nahmen auch die weiteren Feuerwehren der Gemeinde Fraunberg teil. Die FF Fraunberg beteiligte sich mit ihrem LF 8/6 und dem GW Logistik 1, die FF Maria Thalheim mit ihrem TLF 16/25.
Der Brand wurde von der Hofseite von der FF Reichenkirchen und der FF Maria Thalheim unter Einsatz von je einem PA Trupp mit je einem C-Schlauch sowie einem Sicherungstrupp bekämpft. Die FF Fraunberg bereitete von Seite der Bergstraße einen Angriff vor und hatte einen PA Trupp in Bereitschaft. Im Vordergrund stand die Menschenrettung, die zügig bewältigt wurde Die vier verletzten Personen versorgten die Feuerwehrsanitäter der beteiligten Feuerwehren an einer eingerichteten Verletztensammelstelle.
Anschließende wurde das Gebäude mit dem Lüfter der FF Maria Thalheim rauchfrei gemacht. Nach ca. 30 Minuten war die Übung beendet und alle Beteiligten zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden.
 

Gemeinschaftsübung am 24.05.2018

 

Am 24.05.2018 wurden wir gemeinsam mit den beiden anderen Feuerwehren der Gemeinde Fraunberg (FF Maria Thalheim und FF Fraunberg) um 19:20 Uhr per Sirene zu einem Einsatz alarmiert.
Gemeldet war eine unklare Rauchentwicklung sowie Personen in Gefahr. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um eine von den Fraunberger Kammeraden angesetzte Großübung handelte.
Wir rückten mit unserem Löschfahrzeug und dem Mehrzweckfahrzeug mit vierzehn Einsatzkräften aus. Durch den Einsatzleiter Georg Daschinger wurden wir kurz über die Lage informiert. Es gab eine verletzte Person im angrenzenden Stadel und weitere vier Personen wurden im brennenden Wohnhaus vermisst. Ein Angriffstrupp von uns durchsuchte das Erdgeschoss und konnte zwei verletzte Personen retten. Anschließend wurde der Brand über ein C-Rohr bekämpft. Die Fraunberger Kammeraden retteten über die Steckleiter die anderen beiden Personen aus dem ersten Obergeschoss. Die verletzte Person im Stadel wurde durch die Feuerwehr Maria Thalheim gerettet und versorgt. Nach dem Ende der Übung gab es noch etwas zu trinken und eine Nachbesprechung mit den Übungsbeobachtern Bürgermeister Hans Wiesmaier und Kreisbrandmeister Franz Ganslmaier. Um 20:30 Uhr
 

Presse: http://www.fraunberg.de/buergerkommune/mitteilungen-buergerkommune/968-abbruchhaus-als-uebungsobjekt-gemeindefeuerwehren-nutzen-gelegenheit-zur-grossuebung

 

Grundschüler zeigen großes Interesse an Feuerwehr

 

Gut gelaunt und wissbegierig waren die Schüler der Klasse 3a aus Reichenkirchen, als sie zusammen mit ihrer Lehrerin Fr. Haertlmayr zu Besuch ins Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Reichenkirchen kamen! Kommandant Rudi Pfeil und Bernhard Schraufstetter stellten die Freiwillige Feuerwehr Reichenkirchen vor, es wurde die moderne Schutzkleidung eines Feuerwehrmannes bis hin zur Atemschutzausrüstung vorgeführt. Im Vergleich dazu wurde auch eine noch sehr primitive Feuerwehrausrüstung aus der Mitte des 18. Jahrhunderts gezeigt! Dass die Schüler gut im Unterrichtsfach Heimat und Sachkunde aufgepasst hatten, als sie das Thema Feuerwehr durchgenommen haben zeigte sich, da sie bei Fragen zur Ausrüstung und zu Aufgaben der Feuerwehr stets eine Antwort parat hatten! Natürlich wurde auch das Löschfahrzeug mitsamt Beladung unter die Lupe genommen. Die Schüler zeigten sich sehr interessiert und stellten viele Fragen. Eine Schülerin wollte wissen, ab welchem Alter man denn der Jugendfeuerwehr beitreten darf! Verblüfft waren die Kinder auch über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Wärmebildkamera! Was wäre ein Besuch bei der Feuerwehr, ohne nicht auch mal mit dem Schlauch gespritzt zu haben, auf das lauthals von allen gerufene Kommando „Wasser Marsch“ durfte jeder der wollte noch in Position gebrachte Hütchen umspritzen! Schließlich ließ sich auch Klassenlehrerin Fr. Haertlmayr nicht lumpen und zeigte den begeisterten Kindern, dass sie durchaus sehr gut mit dem Strahlrohr umgehen konnte. Auf vielfachen Wunsch wurden die Kinder dann noch mit dem Feuerwehrauto zur Schule zurückgebracht, natürlich musste dann auch noch kurz das Martinshorn ertönen, um den anderen Schulkammeraden zu zeigen, dass sie nun wieder in der Schule angekommen war!

 

Leistungsabzeichen 2018

 

Reichenkirchner Wehr in Theorie und Praxis fit

20. April 2018

Erneut stellte die Freiwillige Feuerwehr Reichenkirchen ihr Können unter Beweis. Eine Gruppe legte am Freitag, den 20. April 2018 die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ in den Stufen 1 bis 3 erfolgreich ab. Nach einer anstrengenden Übungswoche, die von KBM Franz Ganslmeier, 1. Kommandant Rudi Pfeil und Stv. Kommandant Tobias Lüttich geleitet wurde konnten sie die Schiedsrichter der Kreisbrandinspektion Erding von ihrem hohen Ausbildungsstand überzeugen. Die Schiedsrichter überreichten den stolzen Prüflingen dafür die Leistungsabzeichen mit der Bitte den Leistungsstand weiterhin hoch zu halten.

1. Bürgermeister Hans Wiesmaier gratulierte und zeigte sich erfreut über die Aktivitäten und dem hohen Ausbildungsstand seiner Wehr. Zum Dank lud er zu einer Brotzeit ein.

 

 

Von links: Schiedsrichter KBM Ganslmeier, Natalie Kienmüller-Stadler, Georg Voglmayr. 2. Kommandant Tobias Lüttich (Stufe 2), Sven Beinlich (Stufe 2), Phillipp Hoffmann (Stufe 1), Ramona Schäffler (Stufe 3), Adrian Schmidt (Stufe 2), Robert Greimel (Stufe 1), Manuel Schmidt (Stufe 3), Kommandant Rudi Pfeil, Andreas Mayr (Stufe 2), 1. Bürgermeister Hans Wiesmaier und Stephan Fenk (Stufe 2).

Text: Rudi Pfeil    Foto: Florian Wind

 

Schulung MP-Feuer

 

Die Gemeindeverwaltung Fraunberg hat für die Ortsfeuerwehren ein neues Verwaltungsprogramm beschafft: „MP Feuer“.

Bei einer Schulung am 03.02.2018 in Reichenkirchen, der Verantwortliche der Feuerwehren Reichenkirchen und Maria Thalheim beisaßen, gewannen wir einen ersten Eindruck von Ausmaß und Umfangreichtum der Software.

Referent Christian Weißpfennig von der IT-Firma „Hess & Weißpfennig“, welche auch Vertriebspartner von MP-Feuer ist, erklärte alle Inhalte genau und detailreich.

Das Gesamtkonzept einer papierlosen Komplettverwaltung einer Feuerwehr ist zwar anfänglich mit jeder Menge Datenarbeit verbunden, überzeugt aber auf ganzer Länge.

 

Gemeinschaftsübung der Gemeindefeuerwehren

 

"Unklare Rauchentwicklung in einer Scheune, mehrere Personen vermisst“

 

So hieß die Alarmmeldung auf die die Feuerwehren Reichenkirchen, Fraunberg und Maria Thalheim ausrückten. Gott sei Dank handelte es sich nur um eine Gemeinschaftsübung der drei Gemeindefeuerwehren, die von der FF Reichenkirchen organisiert wurde.

Folgende Lage fand die ersteintreffende Feuerwehr Reichenkirchen vor:

Aus der Halle drang dichter Rauch, das Feuer hatte bereits den Dachstuhl erfasst, ursächlich dafür waren Schweißarbeiten. Drei Personen hatten sich bei Löschversuchen Verbrennungen zugezogen, zwei weitere Personen befanden sich noch in der Halle.

Von den drei Wehren waren 60 Mann angerückt um die Verletzten zu versorgen, die Menschenrettung und Brandbekämpfung durchzuführen, und die Wasserversorgung aufzubauen.

Übungsleiter und Stv. Kdt. Tobias Lüttich war beeindruckt vom Ablauf der Übung, vor allem aber, dass von den 60 Feuerwehrmännern 18 Atemschutzgeräteträger dabei waren.

Einsatzleiter und Kommandant Rudolf Pfeil zeigte sich zufrieden mit der Leistung der Wehren: „Die Zusammenarbeit der Feuerwehren und die Abschnittsbildung hat sehr gut funktioniert“.

Kreisbrandmeister Franz Ganslmeier hatte als Übungsbeobachter den geprobten Einsatz noch einmal Revue passieren lassen. Der zweite Bürgermeister Hans Rasthofer, selbst Feuerwehrmann, zeigte sich erfreut über die große Teilnahme und die saubere Arbeit, die hier geleistet wurde. Zum Dank lud er die Wehren ins Feuerwehrhaus Reichenkirchen zu einer kleinen Brotzeit ein.

 

Leistungsabzeichen 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© Freiwillige Feuerwehr Reichenkirchen - created by Adrian Schmidt

Impressum & Datenschutzerklärung

E-Mail

Anfahrt